01.11.2020
Radwegunterführung B470 bei Pahres

Die geplante Radwegunterführung der B470 bei Pahres wird ab dem 02. November 2020 gebaut. Die Bauarbeiten sollen bis Oktober 2021 abgeschlossen sein.

Auf der Homepage des staatlichen Bauamtes Ansbach kann man erfahren, dass sich die Kosten auf ca. 1 Mio. Euro belaufen werden.

Zu Beginn der Maßnahmen soll eine Behelfsumleitung gebaut werden, damit eine weitläufige Umleitung vermieden werden kann. Dies berichtete Nordbayern.de. Der Radwegverkehr wird über Rappoldshofen und Reinhardshofen umgeleitet.

In der Vergangenheit kam es an dieser Stelle immer wieder zu schweren und tödlichen Unfällen mit Radfahren, die hier die B470 überqueren wollten.

Auf der Homepage des staatlichen Bauamtes findet man auch Informationen über eine weitere geplante Baumaßnahme an der B470 Kreuzung Rappoldshofen.

Hier soll eine Ampelanlage errichtet werden. Die Kosten hierfür gibt das staatliche Bauamt mit ca. 0,2 Mio. Euro an.

Die Steuerung der Ampelanlage soll so ausgeführt werden, dass der Verkehr auf der B470 vorrangig ist. 

Die Planungen hierzu laufen aktuell noch.

Auch an dieser Kreuzung kam es immer wieder zu schweren Unfällen. Auch zu tödlichen.

Ein vormals geplanter Kreisverkehr scheint damit nicht mehr gebaut zu werden.