Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles





Seiteninhalt

Drei-König Frühschoppen 2017

Birnbaum-Die Freien Wähler Gerhardshofen veranstalteten bereits zum 3. mal einen Drei-Königs-Frühschoppen. Im Vereinsheim des ASV Birnbaum begrüßte Vorsitzender Andreas Scholz den  UWG-Vorsitzenden, Kreisrat und Fraktionsvorsitzenden Helmut Reiß und die Anwesenden interessierten Bürgerinnen und Bürger. Er berichtete ausführlich vom aktuellen Gemeindegeschehen und gab einen Rückblick auf das vergangene Jahr. Die Themen in der Gemeinde Gerhardshofen waren unter anderem die auf den Weg gebrachte Städtebauförderung mit dem Rahmenplan für den einen Teilbereich von Gerhardshofen. Die langfristige Planung soll die Zukunftsaussichten deutlich verbessern. Parkbuchten, die Sanierung des Kindergartens in Birnbaum und die Förderung von privaten Maßnahmen für Wohngebäudesanierungen wurden fleißig diskutiert.

Ein weiterer Punkt war die Beseitigung der Baumängel am gemeinsamen Feuerwehrhaus mit Dachsbach. Er berichtete von einer weiteren Ausbaustufe des Internets in weiteren Ortsteilen und von geplanten Hotspots der Gemeinde, die durch die Staatsregierung gefördert werden. Des Weiteren wurde über den Bürgersaal und dessen Parkplatzsituation diskutiert.  Über ein eventuell kommendes Spielplatzkonzept und über den Wechsel des Schulverbandes wurde berichtet.  Vor- und Nachteile weiterer Baugebiete, notwendige Fahrradwege und der Zukunft des Rathauses wurden seitens der anwesenden Bürger angesprochen.

Helmut Reiß berichtet von aktuellen Themen aus dem Kreistag. Hier lagen die Schwerpunktthemen bei den Krankenhäuser, den Schulen, der Abfallwirtschaft und dem gescheiterten Gründerzentrum in Bad Windsheim.

Andres Scholz bedankte sich bei allen Anwesenden und stellte fest, dass die Vielfalt der Themen sehr breit ist. Er wünsche sich auch im Jahr 2017 ein gutes Miteinander und hofft, dass sich in Zukunft noch mehr Personen für die breit gefächerten Themen der Gemeinde interessieren und einbringen.

Freie Wähler Gerhardshofen